Neues Bild zur neuen Hardware

Mein in die Jahre gekommener ASUS 3D Monitor konnte mich die letzten Jahr überzeugen. Leider fand ich die 3D Technologie nie wirklich toll. Was beim Film spass macht, ist beim Gamen keine wirkliche Bereicherung. Bei einem meiner Streifzüge durch einen Elektronikfachhandel ist mir der relativ neue Samsung Curved ins Auge gesprungen. Die 34 Zoll Monitor überzeugt mit einem Farbintensiven und kräftigen Bild. Die Grösse ist für den PC alles andere als Standard aber die 21:9 lassen den Monitor auf dem Schreibtisch nicht so gewaltig wirken. Auch wenn er das ist.SE790C_005_R-Perspective_Black

Bei der Office Arbeit ist es wirklich praktisch. Gleich zwei oder Fenster nebeneinander offen und trotzdem kein Dual Setting am PC. Beim Gamen hat man nicht sehr viel von zwei Monitoren. Hingegen beim Samsung das ganze Bild. Für mich ein guter Kompromiss. Die Bild in Bild Funktion halbiert den Monitor und kann mit zwei Eingangssignalen auskommen. Wie bei mir z. B. PC und PS4. Leider übernimmt der PC nicht die neue Auflösung. Diese muss manuell eingestellt werden. Beim häufigen nutzen nicht sehr praktisch. Im Moment bin ich intensiv an Battlefront und Fallout 4 dran. Beide Spiele unterstützen die Auflösung von 3440 X 1440 und nutzen die ganze Fläche des Monitors ohne schwarzen Rand. Die gewölbte Form gibt das Gefühl das man mehr sieht. Ich kann das aber noch nicht bestätigen. Ich muss mich erst an das riesen Bild gewöhnen. Am Schluss bleibt eigentlich nur zu sagen: Top Monitor!

+ grosses Bild

+ Intensive und kräftige Farben

+viele Anschlüsse und Möglichkeiten

+ ansprechendes Designe

 

– Preis

– Platz auf dem Tisch